Filmografie

1915 Pool Sharks  
1924 Janice Meredith
1925 Sally of the Sawdust Eine der wenigen Komödien von D.W. Griffith. Geprägt von hintergründiger Ironie, Humor und tiefer Menschlichkeit. W. C. Fields tritt als erfolgloser Taschenspieler auf.
1926 It's the Old Army Game
1927 Two Flaming Youths  
1927 The Potters
1928 Fools for Luck  
1930 The Golf Specialist Der Gauner W.C.Fields, auf der Flucht vor dem Gesetz, taucht auf einem Golfplatz auf und versucht sich beim Golfspiel. Die Golfdemonstration selbst ist eine urkomische Studie der Frustration, und Fields Versuch, eine Spardose  aus den Händen eines fünfjährigen Mädchens zu klauen, ist ebenso lustig. 
1932 The Pharmacist  
1932 The Dentist Wenn W.C. Fields einen Zahnarzt spielt, kann es nur schmerzhaft werden. Und so ist der Mittelteil dieses Kurzfilms die wohl zwerchfellerschütterndste Vergewaltigungsparaphrase aller Zeiten.
1932 The Barber Shop  
1932 If I Had a Million Ein im Sterben liegender Millionär bringt seine habgierige Verwandtschaft um das Erbe, indem er Millionenschecks an wahllos aus dem Telefonbuch herausgesuchte Leute verteilt.
1932 Million Dollar Legs

Um das geliebte Mädchen zu gewinnen, stellt ein Handelsvertreter eine Olympiamannschaft auf, die bei den Olympischen Spielen in Los Angeles (1932) für eine Sensation sorgt. Hollywood-Komödie  W.C. Fields, dem schielenden Chaplin-Kollegen Ben Turpin und anderen markanten Komikern der frühen Filmgeschichte. Über allem triumphiert das Genie W.C. Fields

1933 International House  
1933 The Fatal Glass Of Beer "T´ain´t a fit night out for man or beast" - und schon wieder eine Ladung Kunstschnee im Maul. Solcherart sind die unvorstellbaren Gags dieses Kurzfilms, in dem W.C. Fields , nicht nur die katastrophal komische Moritat singt, die dem Film dem Titel gibt, sondern unter anderem den Elch melken geht oder sich ganz einfach mit der Familie minutenlang gute Nacht wünscht.
1933 Tillie and Gus
1934 It's a Gift

Harold Bissonette ist ein von seiner Familie und seinen Kunden geplagter Gemüsehändler. Er hat eine Frau und zwei Kinder, die ihm zusätzlich das Leben schwer machen. Da hat er die Idee ins Orangengeschäft einzusteigen, und eine Orangenfarm kaufen. Lustspiel mit vielen satirischen Seitenhieben auf das Kleinbürgerleben.

 

1934 Six of a Kind Ein älteres Ehepaar nimmt auf der Urlaubsreise ein unbekanntes Paar mit und wird dadurch unwissentlich zum Fluchthelfer von Dieben. Turbulente Hollywoodkomödie, mit zündenden Ideen und einem famosen W.C.Fields.
1934 The Old-Fashioned Way W.C. Fields spielt "The Great McGonigle", einen größenwahnsinnigen Theaterimpressario der sich mit Betrug und Witz durch die Unbilden der Schuldnerei schlägt.
1935 David Copperfield Nach wie vor eine der besten Verfilmungen des bekannten Romans von Charles Dickens.W.C. Fields' Micawber wirkt ein bisschen wie ein trauriger Clown. Es ist wohl der einzige Film, in welchem sich Fields exakt an das Drehbuch hielt.
1935 Mrts Wiggs of the Cabbage Patch
1935 Mississippi Nach Dixieland kommt eines Tages ein Sänger, um seine Braut zu holen. Weil er nicht an den läppischen Auseinandersetzungen teilnehmen will, wird er als Feigling beschimpft und verjagt. Mit Hilfe eines Mississippi-Dampfer-Kapitäns erreicht er nach manchen Schwierigkeiten doch sein Ziel. Klassisches Hollywood-Musical.
1936 Poppy
1938 The Big Broadcast
1939 You Can't Cheat an Honest Man Der Chef einer Varieté-Truppe will seine hübsche Tochter mit einem reichen Mann verheiraten. Streckenweise witzige und recht einfallsreiche Hollywood-Komödie mit einer Paraderolle für den Komiker W.C. Fields, dessen skurrile Bärbeißigkeit ein schlagfertiges Gegenüber in der Bauchrednerpuppe findet.
1940 My Little Chickadee Turbulente, spritzige Westernparodie mit Paraderollen für Mae West und W.C. Fields, die ein äußerst unterhaltsames Feuerwerk voller frecher Wortwitze und geistreicher Anspielungen auf vorgebliche Tugendhaftigkeit abbrennen.
1940 The Bank Dick W.C. Fields in seiner erfolgreichsten Rolle. Ein arbeitsscheuer, von seiner Familie tyrannisierter Trinker und Angeber fängt durch Zufall einen Bankräuber, erhält zur Belohnung eine Anstellung als Hausdetektiv der Bank und steigt schließlich zum reichen und infolgedessen auch geachteten Mann auf.
1941 Never Give a Sucker an Even Break In diesem absurden Gagfeuerwerk wird Filmemachen wirklich verhöhnt. Hier sieht man eine der besten Slapstick-Autoverfolgungsjagden aller Zeiten. Dazwischen ergeht sich der Meister in bösen Sprüchen Das Drehbuch kann nur im Delirium geschrieben worden sein und überhaupt besteht Lebensgefahr wenn man nüchtern durch will....
1944 Follow The Boys
1944 Song of the Open Road
1945 Sensations Die kleine Lustspielhandlung dient als Klammer für eine Reihe von unterschiedlich attraktiven Revue- und Varieténummern. In diesem Film spielte W. C. Fields seine letzte kleine Rolle.

Nach oben


(C) 2005 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken